Willkommen auf der Seite vom Jugendtreff in Verl - Kaunitz - Sürenheide!
Willkommen auf der Seite vom Jugendtreff in Verl - Kaunitz - Sürenheide!

Online Angebote

Da wir alle momentan unsere Freizeit etwas anders gestalten als vielleicht normalerweise, gibt es von uns immer wieder neue Ideen mit Dingen, die ihr von zuhause aus tun könnt. #stayathome #werdethelden

 

Wir posten Videos oder Bilder für Kinder und/oder Jugendliche mit Tutorials, Challenges und ähnlichem.

Dabei geht es zum Beispiel darum etwas Schönes zu basteln, etwas Leckeres zu kochen, gemeinsam eine Aktion zu starten, sportlich zu sein und noch viel viel mehr.

Diese Posts, die du bereits seit Längerem auf unserem Instagram, Facebook oder YouTube Profil finden kannst, kommen nun auch auf diese Website!

 

 

                             ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Kindertreff Online - AMONG US

 

 

Auch diese Woche findet der Kindertreff wieder digital statt!
Wir treffen uns am Freitag, den 15.01.2021 in der Zeit von 14:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr.

 

Dieses Mal auf dem Programm steht: AMONG US!


Die meisten von euch kennen das Spiel sicherlich, trotzdem hier eine kurze Info: Das Spiel ist so ähnlich wie Werwolf. Man kann es unter anderem (kostenlos) auf dem Handy spielen.
Also schnappt euch euer Handy und euren Computer und los geht's!

 

Wenn ihr beim digitalen Kindertreff mitmachen möchtet, dann meldet euch bitte kurz bei uns an!

Wir sind unter der Nummer 05246-702 632

am Donnerstag (14:00 - 16:00 Uhr)

und am Freitag (12:00 - 14:00 Uhr) erreichbar.
 

Ihr bekommt dann am Freitag ab 14:00 Uhr eine E-Mail mit den Zugangsdaten.

 

 

Bis Freitag! :)

 

                             ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Jugendtreff Online

 

Seid dabei beim JUGENDTREFF ONLINE!

Wir treffen uns zum Quatschen, Lage besprechen und Spielen (zum Beispiel Among Us und Stadt, Land, Fluss/Vollpfosten/YourChoice und mehr).

 

Wir treffen uns am Mittwoch, den 13.01.2021 um 16:00 Uhr

 

Meldet euch bitte vorher bei uns an:

Telefon: 052468602

Handy: 01609818045

oder über unsere Social Media Accounts!

Wir schicken euch dann gegen 15:45 Uhr eine E-Mail mit den Zugangsdaten.

 

Bis dahin! :)

 

                             ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Digitaler Kindertreff

 

Am Freitag, den 08.01.2021 kann der Kindertreff ja leider nicht vor Ort stattfinden.

Aber keine Sorge: Denn wir treffen uns einfach digital!


Wir starten um 14:30 Uhr einen Online-Kindertreff, in dem wir uns treffen, etwas quatschen und einige Spiele spielen!

 

Wenn ihr beim digitalen Kindertreff dabei sein möchtet, dann meldet euch

heute (12:00-14:00 Uhr)
bei Frank (05246-702 632) an!

 

Wir schicken euch dann heute ab 14:00 Uhr eine E-Mail mit dem Link, der euch zum Kindertreff führen wird :)

 

PS: Da wir online keine Begrenzungen haben, müssen wir den Treff nicht aufteilen und ihr könnt alle kommen (Jungen und Mädchen)!

 

Bis Freitag! :)

 

 

                             ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

 

 

Among Us

Ihr bekommt von uns den direkten Code zum Spiel.

Der Code lautet: SDHTGF

 

Hier aber schon einmal eine kurze Anleitung, falls ihr das erste Mal dabei seid:

Wenn ihr das Spiel öffnet, tippt ihr auf "Online".

Dann tippt ihr unter "Private" auf "Enter Code" und gebt dort euren Code ein.

 

Falls das nicht klappen sollte, schaut ihr zunächst einmal unten rechts in der Ecke (bei dem Globus), in welcher Umgebung ihr seid, und stellt diese auf Europa ein.

Wenn es danach immer noch Schwierigkeiten gibt, schreibt uns einfach kurz eine WhatsApp-Nachricht auf unser Treffhandy (01609818045).

 

 

 

 

Ihr kennt es vermutlich schon, aber falls nicht: Among Us ist ein Spiel, das man mit mehreren Spielern u.a. auf dem Handy (kostenlos) spielen kann. Es funktioniert quasi so ähnlich wie Werwolf.

Seid dabei und versucht das Ziel zu erreichen!

Wir treffen uns am Mittwoch, den 06.01. um 16:00 Uhr zum Spielen!

Den Link zu einem virtuellen Treffen findet ihr ab 15:00 Uhr hier auf der Website (genau hier) oder in unserer Instagram-Story.

Bis dahin! :)

 

 

 

Weihnachtstüten

 

Zwar nicht Online, sondern Offine, aber trotzdem auch hier:

Am Freitag, dem 18.12.2020 zwischen 14:30 und 15:00 Uhr könnt ihr euch in Kaunitz eine Weihnachtstüte aholen!

Darin befindet sich ein Bastelsatz für die Treibholzengel und eine kleine Überraschung!

(Natürlich unter Einhaltungaller Regeln)

 

 

                             ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

 

Online - Adventskalender

 

Heute beginnt der Dezember und damit unser Online-Adventskalender! Jeden Tag gibt es auf unseren Channels eine kleine weihnachtliche Überraschung für euch.

 

1. Dezember:

Heute gibt es von uns ein Märchen aus den Philippinen für euch!

 

PS: Macht es dabei doch einmal dunkel in eurem Raum. Wartet ein paar Minuten ab und macht dann ein kleines Licht an (zum Beispiel eine Lichterkette)

 

Die Halle der Welt

 

Ein König hatte zwei Söhne. Als er alt wurde, da wollte er einen der beiden zu seinem Nachfolger bestellen. Er versammelte die Weisen seines Landes und rief seine beiden Söhne herbei. Er gab jedem der beiden fünf Silberstücke und sagte: „Ihr sollt für dieses Geld die Halle in unserem Schloss bis zum Abend füllen. Womit, das ist eure Sache.“ Die Weisen sagten: „Das ist eine gute Aufgabe.“

Der älteste Sohn ging davon und kam an einem Feld vorbei, wo die Arbeiter dabei waren, das Zuckerrohr zu ernten und in einer Mühle auszupressen. Das ausgepresste Zuckerrohr lag nutzlos umher. Er dachte sich: „Das ist eine gute Gelegenheit, mit diesem nutzlosen Zeug die Halle meines Vaters zu füllen.“ Mit dem Aufseher der Arbeiter wurde er einig und sie schafften bis zum späten Nachmittag das ausgedroschene Zuckerrohr in die Halle.

Als sie gefüllt war, ging er zu seinem Vater und sagte: „Ich habe deine Aufgabe erfüllt. Auf meinen Bruder brauchst du nicht mehr zu warten. Mach’ mich zu deinem Nachfolger.“ Der Vater antwortete: „Es ist noch nicht Abend. Ich werde warten.“

Bald darauf kam auch der jüngere Sohn. Er bat darum, das ausgedroschene Zuckerrohr wieder aus der Halle zu entfernen. So geschah es. Dann stellte er mitten in die Halle eine Kerze und zündete sie an. Ihr Schein füllte die Halle bis in die letzte Ecke hinein.

Der Vater sagte: „Du sollst mein Nachfolger sein. Dein Bruder hat fünf Silberstücke ausgegeben, um die Halle mit nutzlosem Zeug zu füllen. Du hast nicht einmal ein Silberstück gebraucht und hast sie mit Licht erfüllt. Du hast sie mit dem gefüllt, was die Menschen brauchen.“

 

 

Info: Das Märchen heißt ursprünglich "Die Halle der Welt mit Licht erfüllen" und kann über verschiedene Quellen bezogen werden (beispielsweise https://www.evangelisch-in-arnsberg.de/fileadmin/mediapool/gemeinden/KG_arnsberg/Berichte/2018/Adventsandachten/Die_Halle_der_Welt_mit_Licht_erfuellen.pdf)   

 

 

2. Dezember:

Hinter dem zweiten Türchen versteckt sich Etwas zum Rätseln:

 

Wie heißt der Ort, an dem Silvester vor Weihnachten kommt?

Die Lösung lautet: Das Wörterbuch

 

 

3. Dezember:

Die Einen werden sich freuen, die Anderen werden denken: "Oh nein, bitte nicht schon wieder".

Aber egal ob so oder so: Musik gehört zur Weihnachtszeit und dieses Lied ist ein Klassiker!

 

https://www.youtube.com/watch?v=bwNV7TAWN3M

Mögt ihr das Lied? Was sind eure Lieblings-Weihnachtslieder?

Schreibt uns gerne auf Facebook oder Instagram, wir sind gespannt auf eure Antworten!

 

4. Dezember:

Wusstet ihr es schon?

Heute am 4.12. ist der Gedenktag der heiligen Barbara.


Jahrhunderte lang gibt es dabei die Tradition der Barbarazweige:
Man sucht sich einen Apfel- oder Kirschzweig (oder etwas Ähnliches, es geht z.B. auch Pflaume, Birne oder Flieder) und stellt diesen in eine Vase oder ein Glas mit Wasser. Zu Weihnachten soll dieser Zweig dann blühen! ??


Macht doch auch mit und schickt uns ein Foto von eurem Zweig! Am besten später an Weihnachten auch eins, auf dem der Zweig blüht!

 

Kennt ihr eigentlich die Geschichte der heiligen Barbara und wisst ihr wieso ein blühender Zweig mit ihr verbunden wird?

 


 

Es gibt verschiedene Legenden, die sich um das Leben der heiligen Barbara ranken. Eine Version davon ist diese hier:

 

                     .-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.-.-.-.-.-.

 

Die Heilige Barbara lebte ungefähr um das Jahr 300 in Nikomedia, dem heutigen Izmit in der Türkei. Sie war eine kluge und hübsche junge Frau, die an Gott glaubte. In ihrer Heimat war das eine schwierige Sache, weil die Gesellschaft damals diesen Glauben nicht gut fand. Barbaras Vater war ebenfalls sehr streng und besitzergreifend. Er schloss seine Tochter oft in einem Turm ein, während er beruflich auf Reisen ging.

Barbara gelang es jedoch, sich taufen zu lassen und aus dem Turm zu fliehen, indem sie durch eine Felsspalte kletterte. Sie kam bei einem Hirtenjungen unter, der sie aber nach einiger Zeit verriet. Barbara wurde daraufhin in ein Gefängnis gebracht, in der Hoffnung, dass sie ihre Meinung dadurch ändere.

Auf dem Weg in das Gefängnis verfing sich ein trockener Zweig in ihrem Kleid, den sie mitnahm und ins Wasser stellte. Barbara blieb jedoch trotz der Gefangenschaft und der dort erlebten Folter ihrem Glauben treu. Daraufhin wurde sie von ihrem Vater getötet. Direkt nach dieser Tat wurde dieser der Überlieferung nach von einem Blitz getroffen.

An demselben Tag blühte in der Gefängniszelle der vorher trockene Zweig, den Barbara mitgebracht hatte.

 

                          .-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.-.-.-.-.-.

 

Die heilige Barbara ist unter anderem die Schutzpatronin der Bergleute, der Gefangenen, der Artilleristen, der Dachdecker und der Geologen.

 

 

5. Dezember:

Macht mit bei unserem Fotowettbewerb!
Schnappt euch eine Kamera oder euer Handy und macht euch auf die Suche nach dem schönsten Motiv
Es sollte etwas mit Weihnachten und der Adventszeit zu tun haben
Schickt uns euer Foto bis zum 24.12.2020.
Der oder die Gewinner*in bekommt ein Geschenk von uns, dass sie/er sich im neuen Jahr im Treff abholen kann.
Viel Spaß!

 

 

6. Dezember:

Wir wünschen euch allen einen wunderschönen Nikolaustag!

Ihr habt gestern Abend bestimmt eure Stiefel oder einen Teller an die Tür gestellt und heute Morgen darin bestimmt schon so einige Süßigkeiten gefunden, oder?

Aber kennt ihr schon die Geschichte des heiligen Nikolaus?

 

                     .-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.-.-.-.-.-.

 

Der heilige Nikolaus war ein Bischof und lebte in der Hafenstadt Myra. In einem Jahr litten die Bewohner der Stadt unter einer großen Hungersnot, da sie im Sommer und im Herbst kaum etwas geerntet hatten.

Da legte ein Schiff an, das mit ganz vielen Weizensäcken beladen war. Der heilige Nikolaus nahm all seinen Mut zusammen und fragte die Seeleute, ob sie der Stadt etwas von ihrem Weizen abgeben würden.

Die Seeleute antworteten: „Die Weizensäcke sind für den Kaiser in Rom bestimmt. Es tut uns sehr leid, aber wir können euch nicht weiterhelfen, weil wir selbst großen Ärger bekommen, wenn etwas von der Ladung fehlt!“

Nikolaus gab jedoch nicht auf uns fragte nochmal. Er fügt hinzu: „Ich gebe euch mein Wort, dass bei eurer Ankunft in Rom nicht ein Sack fehlen wird!“  Da die Seeleute Nikolaus kannten und mochten, vertrauten sie ihm und ließen sich darauf ein.

Durch diese Gabe hatten die Menschen in Myra wieder genug zu essen, sogar so viel, dass es für die nächsten Jahre reichte.

Und die Seeleute? Als sie Rom erreichten, war die Ladung vollständig und nichts von dem Weizen fehlte!

                     .-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.-.-.-.-.-.

 

(Das ist eine von vielen wundersamen Geschichten um den heiligen Nikolaus.)

 

7. Dezember:

Willkommen in der Weihnachtsbäkerei! Heute gibt es von uns ein Rezept zu einem einfachen PLätzchenteig zum Ausstecken, der mit Zuckerguss verziert wird. Los geht's!


Ihr benötigt:

125g Zucker,
200g Butter,
300g Mehl
1 Ei
1 Pck. Vanillezucker

 

Uns so werden die Plätzchen gemacht:

1. Alles vermengen und zu einem Teig kneten.
2. Den Teig in Folie einwickeln und ca.
eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
3. Den Teig noch einmal durchmischen und
auf einem Brett ausrollen.
4. Alle möglichen Förmchen schnappen und
ran an's Ausstechen!
5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und
die Kekse darauf verteilen
6. Die Plätzchen bei 180°C im vorgeheizten
Backofen ca. 8 Minuten backen

 

Für den Zuckerguss:
Zitronensaft und Puderzucker in einer Tasse
mit einer Gabel verrühren, bis keine Klumpen mehr da sind.
Den Zuckerguss mit einem Teelöffel auf den Plätzchen verteilen.
Wer möchte kann die Plätzchen nun noch mit Zuckerdekor verzieren.

 

Guten Appetit!
Schickt uns gerne ein Foto von euren fertigen Plätzchen!

 

8. Dezember:

Hinter dem 8. Türchen versteckt sich ein Kreuzworträtsel für euch!

Viel Spaß beim Rätseln!

 

XWord Rätsel(2).png
Portable Network Image Format [30.7 KB]
XWord Lösung.png
Portable Network Image Format [34.0 KB]

9. Dezember:

Heute haben wir ein Video für euch:

Life Vest Inside - Kindness Boomerang 

https://www.youtube.com/watch?v=KnQBcOvkMSM

 

Weihnachten ist das Fest der Liebe ♥️
Nehmt euch doch heute einmal vor, jemandem etwas Gutes zu tun :)
Das kann alles Mögliche sein, zum Beispiel jemandem beim Tragen helfen, einen Fremden auf der Straße grüßen, jemanden anlächeln oder jemandem schreiben, mit dem man schon lange nicht mehr gesprochen/ geschrieben hat.
Werdet kreativ und haltet die Augen offen? Solche Situationen gibt es immer, man übersieht sie nur manchmal.
Und glaubt mir... Egal wie es euch jetzt grade geht, danach wird es euch gut gehen, weil ihr euch ebenfalls freut!

 

 

10. Dezember:

Heute verstecken sich hinter dem Türchen ein paar lustige und interessante Fakten zu Weihnachten, die nicht sooo viele Menschen kennen.

Erzählt es doch bei Gelegenheit mal einem Freund/einer Freundin oder in eurer Familie - oder lasst sie raten: Mal schauen, ob sie die Antwort wissen!

Wusstet ihr es vorher?

11. Dezember:

Heute haben wir eine kleine Anregung für euch kreativ zu werden
Fallen euch zu den Anfangsbuchstaben Wörter ein, die zum Thema Weihnachten passen? Oder schreibt ihr gerne und es fällt euch sogar ein kleines Gedicht ein?
Lasst eurer Kreativität freien Lauf! ;)

12. Dezember:

Hinter dem 12. Türchen verstecken sich heute zwei Dinge: Schokolade und Physik.
Jetzt fragt ihr euch vielleicht: Wie passt das denn zusammen?
Doch, tatsächlich, das geht!
Wenn ihr Physik mögt, dann ist das Video definitiv was für euch! Und wenn ihr Physik in der Schule nicht so cool findet, dann schaut euch das Video erst recht an!  Denn vielleicht ist es ja anders als das, was ihr bisher kennt
Probiert es ruhig selber aus, ihr benötigt nur eine Tafel Schokolade. So ist es auch leichter, auf die Lösung der Aufgabe zu kommen :)
Viel Spaß!

 

Physik im Advent - PIA 2017 - Aufgabe 1

https://youtu.be/98dZDVz34rM

 

Und hier findet ihr die Lösung:

Physik im Advent - PIA 2017 - Lösung 1

https://youtu.be/BpxxpJVdXgI

 

13. Dezember:

Wir wünschen euch einen schönen 3. Advent!
Wisst ihr, was an dem 3. Adventssonntag in diesem Jahr besonders ist?

 

Er fällt auf den 13. Dezember, den Gedenktag der heiligen Lucia.
Übersetzt bedeutet ihr Name „die Leuchtende“ oder „die Lichtbringende“.
Die heilige Lucia wurde vermutlich im Jahr 286 nach Christus als Tochter einer reichen Familie in Syrakus (im heutigen Sizilien) geboren. Ihr Vater ist sehr früh gestorben und ihre Mutter erkrankte damals schwer. Da ihre Tochter bereits früh zu ihrem christlichen Glauben stand, unternahm sie mit ihrer Mutter eine Wallfahrt zu der Gedenkstätte der heiligen Agathe in Catania. Auf Lucias Gebet hin wurde die Mutter geheilt und unterstütze ihre Tochter von nun an.
Die wohlhabende Lucia löste ihre Verlobung auf und verteilte den Familienbesitz an arme Menschen, bevor sie als Märtyrerin starb.

 

Der Legende nach brachte sie den Christen in Syrakus, die sich vor ihren Verfolgern in Höhlen versteckten, Lebensmittel. Damit sie sich in den dunkeln Gängen zurechtfand und trotzdem ihre Sachen tragen konnte, trug sie einen Kranz mit brennenden Kerzen auf dem Kopf.

 

Dieses Symbol ist vielen Menschen noch heute bekannt und wird in Schweden jedes Jahr sehr groß gefeiert. Dort ist es üblich, dass die älteste Tochter am Morgen des 13. Dezember ein weißes Kleid mit einem roten Band und einen Kranz mit Kerzen auf dem Kopf trägt. So weckt sie ihre Familie und bringt ihnen die ersten Weihnachtskekse.

 

Diese Tradition soll das Licht ankündigen, dass mit Jesus Geburt zu Weihnachten in die Welt kommt.

 

14. Dezember:

Hinter dem 14. Türchen im Adventskalender verstecken sich ein paar Smilies :)
Aber das sind nicht einfach irgendwelche, die vielleicht etwas mit Weihnachten zu tun haben. Nein, nein: Diese Smilies ergeben klassische Weihnachtslieder! Findet ihr heraus welche wir meinen?

 

15. Dezember:

Etwas, das jeder von uns braucht!
https://www.youtube.com/watch?v=8PstSiTCk74&t=32s

 

16. Dezember:

"Wenn Jesus heutzutage auf die Welt kommen würde, dann würde er vielleicht auf einen Flüchtlingsboot auf dem Mittelmeer geboren werden."


- Pfarrer Dr. Harald Ulland, 2014
(Satzbau geändert, Quelle: https://rp-online.de/nrw/staedte/ viersen/was-waere-wenn-jesus-heute- zur-welt-kaeme_aid-20122347)

 

Was stelt ihr euch vor?


Wie würde Jesus sein, wenn er heute geboren würde?
Wo würde er zur Welt kommen?
Wer wären seine Eltern?
Was für ein Typ wäre er?
Wäre er ein Junge oder ein Mädchen?
...

 

 

17. Dezember:

Und was wäre, wenn die Weihnachtsgeschichte genau so wie damals heute passieren würde?
Hier haben wir einen lustigen, humorvollen "Zeitungsartikel" dazu für euch:

 

Säugling in Stall gefunden
Polizei und Jugendamt ermitteln
Schreiner aus Nazareth und unmündige Mutter vorläufig festgenommen

 

BETHLEHEM, JUDÄA, dpa - In den frühen Morgenstunden wurden die Behörden von einem besorgten Bürger alarmiert. Er hatte eine junge Familie entdeckt, die in einem Stall haust. Bei Ankunft fanden die Beamten des Sozialdienstes, die durch Polizeibeamte unterstützt wurden, einen Säugling, der von seiner erst 14-jährigen Mutter, einer gewissen Maria H. aus Nazareth, in Stoffstreifen gewickelt in eine Futterkrippe gelegt worden war.

 

Bei der Festnahme von Mutter und Kind versuchte ein Mann, der später als Joseph H., ebenfalls aus Nazareth, identifiziert wurde, die Sozialarbeiter abzuhalten. Joseph, unterstützt von anwesenden Hirten, sowie drei unidentifizierten Ausländern, wollte die Mitnahme des Kindes unterbinden, wurde aber von der Polizei daran gehindert.

 

Festgenommen wurden auch die drei Ausländer, die sich als "weise Männer" eines östlichen Landes bezeichneten. Sowohl das Innenministerium als auch der Zoll sind auf der Suche nach Hinweisen über die Herkunft dieser drei Männer, die sich anscheinend illegal im Land aufhalten. Ein Sprecher der Polizei teilte mit, dass sie keinerlei Identifikation bei sich trugen, aber in Besitz von Gold, sowie von einigen möglicherweise verbotenen Substanzen waren. Sie widersetzten sich der Festnahme und behaupteten, Gott habe ihnen angetragen, sofort nach Hause zu gehen und jeden Kontakt mit offiziellen Stellen zu vermeiden. Die mitgeführten Chemikalien wurden zur weiteren Untersuchung in das Kriminallabor geschickt.

 

Der Aufenthaltsort des Säuglings wird bis auf weiteres nicht bekannt gegeben. Eine schnelle Klärung des ganzen Falls scheint sehr zweifelhaft. Auf Rückfragen teilte eine Mitarbeiterin des Sozialamts mit: "Der Vater ist mittleren Alters und die Mutter ist definitiv noch nicht volljährig. Wir prüfen gerade mit den Behörden in Nazareth, in welcher Beziehung die beiden zueinander stehen."

 

Maria ist im Kreiskrankenhaus in Bethlehem zur medizinischen und psychiatrischen Untersuchungen. Sie kann mit einer Anklage rechnen. Weil sie behauptet, sie wäre noch Jungfrau und der Säugling stamme von Gott, wird ihr geistiger Zustand näher unter die Lupe genommen. ln einer offiziellen Mitteilung des Leiters der Psychiatrie steht: "Mir steht nicht zu, den Leuten zu sagen, was sie glauben sollen, aber wenn dieser Glaube dazu führt, dass - wie in diesem Fall - ein Neugeborenes gefährdet wird, muss man diese Leute als gefährlich einstufen. Die Tatsache, dass Drogen, die vermutlich von den anwesenden Ausländern verteilt wurden, vor Ort waren, trägt nicht dazu bei, Vertrauen zu erwecken. Ich bin mir jedoch sicher, dass alle Beteiligten mit der nötigen Behandlung in ein paar Jahren wieder normale Mitglieder unserer Gesellschaft werden können."

 

Zu guter Letzt erreicht uns noch diese lnfo: Die anwesenden Hirten behaupteten übereinstimmend, dass ihnen ein großer Mann in einem weißen Nachthemd mit Flügeln (!) auf dem Rücken befohlen hätte, den Stall aufzusuchen und das Neugeborene zu seinem Geburtstag hoch leben zu lassen. Dazu meinte ein Sprecher der Drogenfahndung: "Das ist so ziemlich die dümmste Ausrede vollgekiffter Junkies, die ich je gehört habe.
 

 

(Der Autor ist leider unbekannt. Die Geschichte ist in mehreren Quellen zu finden. Eine davon ist: https://www.weihnachts-geschichten.com/lustige-weihnachtsgeschichten/2 )

 

#humor #dontbetooserious #changepointofview #notalliswhatitseems

 

18. Dezember:

Hinter dem 18. Türchen versteckt sich ein Remix.
Vielleicht kennen einige von euch das Kirchenlied "Oh komm, oh komm, Emmanuel"? Bestimmt spätestens beim Hören ;)
Das Lied (auf Englisch) hat der amerikanische Produzent Tommee Profitt geremixt und damit eine weihnachtliche Mischung aus kirchlicher Musik und Hip Hop kreiert.


Und so hört sich das an:

https://www.youtube.com/watch?v=B1b_Tu7uB48&list=PLNfEWETuyulDPKZovL4Z_jQa5Tj9cTyqx

 

19. Dezember:

Heute versteckt sich im Adventskalender ein kleines, einfaches Bastelprojekt:

DIY: Weihnachtsbäume aus Eierkartons

 

 

Dazu braucht ihr nicht viel:

 

Einen Eierkarton
Eine Schere
Etwas zum Anmalen (Stift, Wasserfarbe, ...)
Etwas zum verzieren (Plusterstift, Filzstift, kleine Dekoartikel, ...)

 

 

Und so geht's:

 

1. Schneidet mit einer Schere oder mit Messer das Mittelding aus einem Eierkarton. Lasst euch dabei von einem Erwachsenen helfen, wenn ihr ein Messer benutzt!

 

2. Jetzt malt ihr eure "Tannenbäume" grün an. Das geht am besten mit Wasserfarbe, aber auch mit Stiften. Schaut einfach, was ihr Zuhause habt ?

 

3. Nun muss euer Tannenbaum nur noch geschmückt werden: Dabei könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen: Ihr könnt kleine Deko-Elemente benutzen (z.B. Sterne, Schneeflocken, Mini-Kugeln, ...), besondere Stifte (Plusterstifte, Glitzerstifte, ...) verwenden oder noch vieles mehr. Wir haben mit einem weißen Plusterstift eine Girlande ("Lichterkette") gemalt und einen Stern auf die Spitze gesetzt :)

 

 

Viel Spaß!

 

 

20. Dezember:

Hinter dem Türchen vom 4. Advent versteckt sich ein besonderes Video. Ihr findet es unter diesem Link:

https://www.youtube.com/watch?v=jD8tjhVO1Tc

 

 

Wir wünschen euch allen einen wunderschönen 4. Advent! :)

 

21. Dezember:

Bratapfel

Kinder, kommt und ratet,
was im Ofen bratet!
Hört, wies knallt und zischt.
Bald wird er aufgetischt,
der Zipfel, der Zapfel,
der Kipfel, der Kapfel,
der gelbrote Apfel.


Kinder, lauft schneller,
holt einen Teller,
holt eine Gabel!
Sperrt auf den Schnabel
Für den Zipfel, der Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den goldbraunen Apfel.


Sie pusten und prusten,
sie gucken und schlucken,
sie schnalzen und schmecken,
sie lecken und schlecken
den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den knusprigen Apfel.

 

(Volksgut aus Bayern)

 

22. Dezember:

Der ganz besondere Tannenbaum

Einige von euch haben bestimmt schon den Weihnachtsbaum ins Haus geholt und festlich geschmückt
Wir haben heute einen etwas anderen Tannenbaum für euch:

 

Er ist auch festlich geschmückt und eine Krippe steht darunter, aber:

Er steht nicht in einem Wohnzimmer, sondern mitten im Wald!

 

Wenn man dort entlang geht und es vielleicht noch graues und regnerischen Wetter ist, dann fällt der geschmückte Tannenbaum inmitten des braunen trüben Waldes richtig auf. Er strahlt und glänzt und bringt Farbe mit rein.
Irgendwie ist es so ähnlich wie Weihnachten: Gottes Sohn ist auf die Welt gekommen und bringt sein Licht mit zu uns, auch dorthin, wo es manchmal dunkel ist. Er fällt auch richtig auf und beide -sowohl Jesus Christus als auch der kleine Tannenbaum im Wald- sind etwas ganz Besonderes!

 

#etwasbesonderes
#intothewoods #lichtbringer

 

23. Dezember:

Heute könnt ihr mit unserem Adventskalender eine Mini-Geschenkbox aus einer Streichholzschachtel basteln:

Uns so geht's:

1. Legt eine Streichholzschachtel auf ein Stück Pappe (oder Ähnliches) und zeichnet eine Schnittlinie drum herum. (Die Pappe darf ruhig etwas überstehen.)
Das macht ihr zwei Mal.
2. Schneidet die Pappstücke entlang eurer Linie aus und klebt sie auf jeweils eine Seite der Streichholzschachtel
3. Nun könnt ihr euch noch ein Deko-Accessoires suchen (zum Beispiel einen Stern) und es auf eine Seite der Streichholzschachtel kleben.

 

Fertig ist eine kleine Box für ein Mini-Geschenk oder eine kurze Nachricht ?

 

24. Dezember:

Wir wünschen euch von ganzen Herzen ein fröhliches und gesegnetes Weihnachtsfest!

Wir wünschen euch, dass euch der Zauber von Weihnachten auch dieses Jahr wieder erreicht und ihr eine wunderschöne Weihnachtszeit habt!
 

Dazu gibt es von uns heute eine Geschichte, die einerseits klassisch und traditionell ist, aber andererseits ganz modern und dazu sehr süß erzählt. Ihr findet sie unter diesem Link:

https://lifechannel.ch/wp-content/uploads/2049_Jahre_die_unsterbliche_Weihnachtsgeschichte_von_Autor_Willi_Naef2.pdf

Frohe Weihnachten!

                             ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

In der Weihnachtsbäckerei...

 


... gibt es heute leckere Nuss-Plätzchen!

 

Dazu benötigt ihr:

 

150g Zartbitterschokolade
150g Mehl
120g Zucker
100g gemahlene Haselnüsse
100g Butter
1 Eigelb
1Prise Salz

 

 

Und so geht's:

 

1. 50g Zartbitterschokolade raspeln. Diese mit den anderen Zutaten (Mehl, Haselnüsse, Zucker, Butter, Eigelb und Salz) vermischen und alles zu einem Teig kneten.
2. Den Teig in Folie einpacken und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
3. Danach den Teig auf einer glatten, mit Mehl bestreuten Fläche ausrollen und mit Förmchen kleine Kekse ausstechen.
4. Diese auf ein Blech mit Backpapier legen knapp 10 Minuten im Backofen backen.
5. Währenddessen die restlichen 100g Schokolade zerkleinern und schmelzen
(Das geht, indem ihr die Stückchen in eine Tasse füllt und diese entweder in einem Topf mit Wasser auf den Herd oder zu den Keksen in den Backofen stellt.)
6. Die fertig gebackenen Kekse in die flüssige Schokolade eintunken und trocknen lassen.

 

 

Guten Appetit!
 

 

                             ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

 

 

 

Hier sind für dich auch nochmal die Wegweiser zu unseren Social Media Accounts:

 

Instagram: https://www.instagram.com/kinderjugendnetzwerkverl/

Facebook:https://www.facebook.com/JugendtreffVerl

Youtube:https://www.youtube.com/channel/UCVJMNukm4sXU7guRScV9wjA

*********Aktuelles*********

Kindertreff Online - AMONG US

 

 

Auch diese Woche findet der Kindertreff wieder digital statt!
Wir treffen uns am Freitag, den 15.01.2021 in der Zeit von 14:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr.

 

Dieses Mal auf dem Programm steht: AMONG US!


Die meisten von euch kennen das Spiel sicherlich, trotzdem hier eine kurze Info: Das Spiel ist so ähnlich wie Werwolf. Man kann es unter anderem (kostenlos) auf dem Handy spielen.
Also schnappt euch euer Handy und euren Computer und los geht's!

 

Wenn ihr beim digitalen Kindertreff mitmachen möchtet, dann meldet euch bitte kurz bei uns an!

Wir sind unter der Nummer 05246-702 632

am Donnerstag (14:00 - 16:00 Uhr)

und am Freitag (12:00 - 14:00 Uhr) erreichbar.
 

Ihr bekommt dann am Freitag ab 14:00 Uhr eine E-Mail mit den Zugangsdaten.

 

 

Bis Freitag! :)

 

 

   ______________________

Jugendtreff Online

 

Wir treffen uns zum Quatschen, Lage besprechen und Spielen (zum Beispiel Among Us und Stadt, Land, Fluss/Vollpfosten/YourChoice und mehr).

 

Wir treffen uns am Mittwoch, den 13.01.2021 um 16:00 Uhr

 

Meldet euch bitte vorher bei uns an:

Telefon: 052468602

Handy: 01609818045

oder über unsere Social Media Accounts!

Wir schicken euch dann gegen 15:45 Uhr eine E-Mail mit den Zugangsdaten.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kinder- und Jugendnetzwerk im Pastoralverbund Verl